Hotel Restaurant Belfort
Liebe Gäste

Wir werden das Belfort per Mai 2022 nach 5 Jahren verlassen. Wir haben uns entschlossen, uns von nun an bis zum Mietende voll und ganz den Hotelgästen zu widmen, um ihnen nach dem Verlust der 3-Sterne-Klassifikation, nach dem die Vermieterschaft die Auflagen der Gastrosuisse zum Erhalt der Hotel-Sterne-Klassifikation nicht erfüllt hat, gerecht zu werden. Deshalb bleibt das Restaurant bis Mietende im Mai 2022 geschlossen.

Für unsere Hotelgäste bieten wir Halbpension an. Für unsere lieben Restaurant-Stammgäste besteht die Möglichkeit, bei genügend Kapazität zum Halbpensionsmenü dazu zu reservieren. Wir danken an dieser Stelle für Ihre Treue und die vielen angenehmen Erlebnisse!

Genuss steht im Belfort immer an erster Stelle

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Entsprechend setzt Monika Zünd-Keller ausschliesslich auf frische, hochwertige Produkte, die mit grosser Sorgfalt ausgesucht, und dann mit viel Liebe und Leidenschaft für Sie zubereitet werden. Immer stehen für uns Ihr kulinarischer Genuss und Ihr Wohlergehen an erster Stelle – unsere Gäste sollen sich bei uns rundum wohlfühlen und einfach geniessen können!

Silvester-Dinner

Freitag, 31. Dezember 2021

Infolge des Lockdowns gilt dieses Angebot ausschliesslich für Hotelgäste und Gäste mit Covid-Zertifikat

Feiern Sie mit uns ganz ohne Prunk und Glimmer, dafür mit einem 7-Gänge-Menü in Häppchen im Sinne eines Feuerwerks als krönenden Abschluss des Jahres:

Apéro & Dîner-Beginn um 19 Uhr

Aus Wiese, Wasser und Garten | *** | Kokosnussmilch-Gewürz-Süppchen, Apfelpotpourri, Wildwurst | *** | Risotto mit Alvaneuer Steinpilzen | ***| Eden-Crevetten, Karotten, Orangen und Erbsen | *** | Rindsfilet im Rohschinkenmantel, Birnen, Bohnen, Speck und Kartoffeln | *** | Montagnard, hausgemachtes Birnenbrot, Feigensenf | *** | Frischkäse, Schokolade, Himbeeren

CHF 125.00 pro Person (CHF 95.00 pro Person für Hotelgäste mit Aufenthalt ab 3 Nächten)

Bitte teilen Sie uns allfällige Allergien oder Unverträglichkeiten bei der Reservation mit, damit wir uns dementsprechend vorbereiten können.

Änderungen infolge Produktverfügbarkeit vorbehalten

Hotel-Restaurant

In unserem Hotelrestaurant verwöhnen wir Sie mit einer Vielfalt an Kreationen – einerseits bieten wir einfache und bodenständige Gerichte, andererseits finden Sie bei uns aber auch Spezialitäten, die durch die Verschmelzung mediterraner Raffinesse, Qualität, Kreativität sowie frischer und frisch eingemachter Zutaten überzeugen. Und wenn Sie auch noch leicht exotische Einflüsse aus Fernost schätzen, dann umso besser!

Unser Restaurant bleibt bis Mietende im Mai 2022 geschlossen. Für unsere Hotelgäste bieten wir auf Vorreservation nach wie vor unsere Verwöhnpension als 4-Gang-Überraschungsmenü oder als Themenabend an. Für unsere lieben Restaurant-Stammgäste besteht die Möglichkeit, bei genügend Kapazität zur Verwöhnpension dazu zu reservieren.

 

Wein

Keine Frage, zu einem feinen Essen braucht es einen feinen Wein, denn schliesslich ist ein gutes Essen ohne guten Wein nur ein halber Genuss. Für uns stammt guter Wein allerdings nicht nur aus Frankreich oder Italien. Auch die Schweiz und vor allem Graubünden haben eine grosse Weintradition zu bieten. Gerne stellen wir Ihnen unsere Schätze vor und nehmen für Sie auch immer wieder mal Raritäten in unsere Karte auf.

Regionale Produkte

Wir kochen mit viel Liebe – und zwar vornehmlich mit sorgfältig ausgewählten, regionalen Produkten aus der Alp- und Berglandwirtschaft in der Region Surmeir. Zu erwähnen ist sicher das Fleisch von Rindern und Alpschweinen, die auf Bündner Wiesen prächtig gedeihen. Wurstwaren gehören ebenfalls zum Programm, denn die Bündner Küche war einst von kargen wirtschaftlichen Verhältnissen geprägt. Wir produzieren in aufwändiger Handarbeit einzigartige Truffes nach eigener Rezeptur, wie auch ein Lebermousse von ungestopften Appenzeller Enten und vieles mehr.

Unsere regionalen Produzenten

Ranch Farsox – Alvaneuer Forelle, Alvaneuer Alpsäuli (Metzgete) und Weiderind:
www.ranch-farsox.ch
Lukas Derungs – Ziegenmilch, Ziegenkäse und im Spätherbst Gitzi:
www.hofprolafiera.ch
Philipp Grendelmeier-Bannwart, Weingut im Tschalär, Zizers:
http://www.zizerser.ch
Jürg Marugg, Weingut im Polnisch, Fläsch:
http://www.marugg-weinbau.ch